Zweite Kreistagssitzung für SPD erfolgreich verlaufen

Veröffentlicht am 17.07.2014 in Kreistag

v.li.: M. gauer, I. Lippert, I. Schlotter, H.-P. Perschke und G. Pillau

Am 17. Juli fand im Eisenberger Kaisersaal die zweite Kreistagssitzung statt. Auf der Tagesordnung standen zahlreiche Wahlen und die Beschließung von Hauptsatzung und Geschäftsordnung.

Während die letzt genannten Punkte schnell über die Bühne gingen, da bereits im Vorfeld alle offenen und strittigen Fragen geklärt werden konnten, zogen sich die Wahlen eine ganze Weile hin. Zu unserer Freude und zum Wohle des Kreistages wird es seit dieser Wahlperiode erstmals eine Kreistagssvorsitzenden geben. Auf Vorschlag des Bauernverbandes wurde Gerd Pillau mit großer Mehrheit gewählt. Er wird zukünftig die Kreistagssitzungen leiten. Als langjähriger Bürgermeister von Hermsdorf bringt er das nötige Rüstzeug mit, um der Aufgabe gewachsen zu sein. 

Auch bei den Wahlen zum Jugendhilfeausschuss, dem sowohl Träger der Jugendhilfe als auch Kreistagsmitglieder angehören, wurde Michael Gauer als Mitglied gewählt. Sein Stellverterter ist Hans-Peter Perschke. Der Jugendhilfeausschuss ist ein beschließender Ausschuss, das bedeutet, dass der Kreistag an die Entscheidungen des Ausschusses gebunden ist.

Die Wahlen zum Zweiten ehrenamtlichen Beigeordneten werden in der nächsten Kreistagssitzung wiederholt, nachdem Eva Bärthel (CDU) nicht die nötige Stimmenmehrheit erhalten hat.

Auf Vorschlag der Fraktionen wurden die Ausschüsses besetzt. Nachzulesen ist diese in unserer Rubrik "Kreistagsfraktion".

Wir werden Sie weiterhin über unsere Arbeit auf dem Laufenden halten.