Kommunalpolitisches Kaffee-Gespräch mit Senioren

Veröffentlicht am 05.03.2013 in Soziales

Regine Kanis (li.) im Gespräch mit den Bewohnern der Wohnanlage "Am langen Bürgel" in Kahla

Gemeinsam mit der SPD-Fraktion lud Regine Kanis, MdL und Sprecherin für ausländische Mitbürger, Flüchtlinge und Petitionen der SPD-Fraktion im Thüringer Landtag, die Bewohner der Senioren-Residenz der Diakonie „Am langen Bürgel“ in Kahla zu einem kommunalpolitischen Kaffee-Gespräch ein.

In einer gemütlichen Runde berichtete Regine Kanis über ihre Arbeit im Landtag. Hans-Christian Schmidt, Fraktionsvorsitzender der SPD im Kahlaer Stadtrat, veranstaltete im Anschluss mit den Zuhörern einen virtuellen Stadtrundgang. Unterstützt durch Lichtbilder informierte er über die Neuigkeiten aus der Stadt. Besonderes Interesse zeigten die Bewohner an den Bau-Projekten in der Altstadt. Vorgestellt wurden auch die Goldenen Tafeln an Häusern und historischen Orten, die über die Stadtgeschichte informieren.

Im Anschluss an den Bericht wurde noch über einige Sorgen der Seniorinnen und Senioren diskutiert. So wurde berichtet, dass unsere Stadt an wichtigen Einrichtungen nicht behindertengerecht gebaut wurde und sich so manche Schwierigkeit dadurch ergibt. Eine Bewohnerin regte an, eine Bank in der Schulstraße auszustellen, weil ältere Bürger den „Berg“ nicht auf einem Mal schaffen können. Der schlechte Zustand der Gehwege in der Schulstraße und der Koch-Straße errege oft den Unmut, nicht nur der älteren Bürger unserer Stadt, so eine weitere Bewohnerin. Es seien Gehwege, die sehr stark genutzt würden und an so mancher Stelle eine echte Gefahr darstellten. Zudem werde die Räum- und Streupflicht in vielen Teilen der Stadt nicht ernst genug genommen. Es sei häufig, gerade für Behinderte, kein Durchkommen.

Wir bedanken uns recht herzlich für die Gastfreundschaft der Heimleitung und für die Unterstützung des Clubs der Volkssolidarität.

Ihr

Hans-Christian Schmidt

SPD-Fraktion Kahla

 

Homepage SPD Kahla